Hanse Yachts

„Breaking Rules. Setting Trends“

Der Hanse 315 e-motion rudder drive wurde in Zusammenarbeit mit Jefa und Torqeedo entwickelt und besteht aus einem elektrischen System, das nicht nur den Dieselmotor und dessen Komponenten, sondern sogar den kompletten Saildrive ersetzt. Dabei wurde ein 4 kW Elektromotor mit einem Faltpropeller ausgestattet und fest in das Ruderblatt integriert.

Abbildung Hanse Yachts

Abbildung Hanse Yachts

Der Vorteil dieses Systems ist eine deutlich verbesserte Manövrierfähigkeit sowie die geräuscharme Fortbewegung. Durch den im Ruder verbauten Motor wird der Schub in die jeweilige Richtung der Ruderstellung gelenkt. Der erweiterte Ruderausschlag von insgesamt 100 Grad ermöglicht es der Hanse 315 mit dem e-motion rudder drive, sich aus dem Stand um die eigene Achse zu drehen – vorwärts und rückwärts. Beim seitlichen An- und Ablegen kann das Heck der Yacht mit dem Motor punktgenau an den Steg gezogen werden, was besonders bei Wind und in engen Häfen von Vorteil ist.

Das System besteht aus zwei bis vier Lithium-Ionen-Batterien, welches die Yacht bei glatter See bei 4,5 Knoten bis zu 30 Seemeilen weit antreibt. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten erhöht sich die Reichweite deutlich. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 6,1 Knoten und liegt damit nur knapp unter der Höchstgeschwindigkeit eines mit Dieselmaschine ausgerüsteten Bootes. Mit den integrierten Schnellladegeräten ist der neue Hanse 315 in 3 Stunden wieder voll aufgeladen und einsatzbereit für das nächste Abenteuer.

Der neue Hanse 315 e-motion rudder drive feiert ihre Weltpremiere auf der hanseboot in Hamburg.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 19.10.2016