Multihull

Leopard Catamarans stellt die neue Leopard 50 vor

Entworfen von Simonis & Voogd Yacht Design und gebaut von Robertson & Caine, ersetzt die neue Leopard 50 die preisgekrönte Leopard 48. Die Yacht, die in zwei Versionen mit Flybridge oder mit schlankem Hardtop erhältlich ist, wird auf der internationalen Miami Bootshow im Februar 2018 zum ersten Mal live präsentiert.

Die Leopard 50 wird es als Genießer-Yacht mit Flybridge-Lounge (Bild) oder als schnellen Kreuzer mit Hardtop und optionalem Squaretop-Groß geben.

Die Leopard 50 wird es als Genießer-Yacht mit Flybridge-Lounge (Bild) oder als schnellen Kreuzer mit Hardtop und optionalem Squaretop-Groß geben.

Der Käufer hat die Wahl zwischen einem Hardtop und einer Flybridge. Das ist zum ersten Mal auf einem Katamaran dieser Größe möglich. Die Leopard 50L ist somit für alle die geeignet, die nach mehr Außenbereich an Bord suchen. Die Flybridge ist mit einem Loungebereich, einer Sonnenliege und einer Schattenmarkise ausgestattet. Der Zugang erfolgt durch eine freistehende Treppe vom Cockpit aus. Alle Passagiere können sich mit reichlich Stehhöhe auf der Flybridge aufhalten. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Flybridge optimal gelegen ist, sodass der Steuermann sie vom Steuerstand aus im Blick hat. Das ermöglicht die direkte Kommunikation zwischen Skipper und Crew. Diese Eigenschaft wurde von der Werft auch auf alle anderen Katamarane übertragen. Segler, die keine Fly wollen, finden in der Leopard 50P, das passende Modell. Weitere Optionen beinhalten z.B. ein Squaretop Großsegel für mehr Segelfläche und seglerische Performance, statt des Standard Großsegels.
Zudem ist das Interieur mit unterschiedlichen Layouts mit 4 oder 5 Kabinen konfigurierbar. Eine umfangreiche Optionsliste ermöglicht eine individuelle Ausstattung der Yacht.

Carbonkonstruktionen

Der Ingenieur von Simonis Voogd Desgin, Alexander Simonis erklärt: "Der Großteil der Arbeit erfolgte unsichtbar im Inneren der Konstruktion – quasi „ unter der Haube“ – , durch fortgeschrittene Baugeometrie. Um die offenen Layouts und die nahezu 360-Grad-Ansicht aus dem Salonbereich zu schaffen und gleichzeitig eine leistungsstarke und leichte Yacht zu gewähren, ist eine fortgeschrittene Ingenieurlösungen erforderlich. Deswegen werden aussteifende Rahmenkonstruktionen aus Carbonfasern produziert. Die größeren Carbon-Rennkatamarane waren Vorreiter bei dieser Art von Konstruktion. So können wir die bestmögliche Mischung aus Komfort, Raum und Performance gewährleisten. "

Ergonomisches Design

Der Steuerstand befindet sich in der klassischen Position - angehoben und an Steuerbord. Von dort aus hat man besten Zugang zum geräumigen Cockpit und weiter in einen offenen Salon durch Glasschiebetüren. Das Interieur ist elegant und mit grauen Kontrasten akzentuiert. Das anspruchsvolle und moderne Design legt einen Fokus auf Qualität aller Materialien. Die Lage des Sofas ermöglicht eine einfache Kommunikation zu der nach vorne ausgerichteten Bordküche. Der Salon hat ein großes Panoramafester im Dach und das Frontcockpit ist durch eine wetterfeste Tür vom Salon aus zugänglich. Die neue Leopard bleibt so ihrem konstruktiven Stammbaum treu und verfügt über funktionale Freiräume und überzeugt durch leichte Handhabung.

Alle Schiffe werden sowohl als „Leopard“ Katamarane in den Privatbesitz verkauft, als auch im Yachteignerprogramm bei The Moorings unter dem Modellnamen „the Moorings 5000“ vertrieben. Dementsprechend wird die Leopard 50 auch für Charterurlaube in bestimmten Destinationen erhältlich sein.

http://www.moorings.de

Vorläufige Spezifikationen:

Gesamtlänge 50 ft 6in / 15.4 m

Rumpflänge 48 ft 11 in / 14.9 m

Breite 26 ft 5 in / 8.04 m

Tiefgang 5 ft 3 in / 1.6 m

Segelfläche 1.660 sq ft / 154,2 sq m

Motoren 2 x 57 PS

Kraftstoffkapazität 243 US Gal / 920 l

Wasserkapazität 185 US Gal / 700 l

Kabinen 4 oder 5

Nasszellen 4 oder 5

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 11.09.2017