Neue Yachten

Segeln auf die leichte Tour

Design Unlimited entwarf das Interior der Argento-Konstruktion aus Karbon für eine Familie mit drei Kindern. Sie ergänzt die Version mit Center Cockpit. Die Abkürzung SRD steht für den Trick, innen ganz groß wie in einem Appartment aufzutreten und außen mit einem flachen Deckshaus zu punkten: Semi Raised Deck.

Die Brenta 80 SRD

Die Brenta 80 SRD

Die Brenta 80 SRD hält das Deckshaus flach, setzt aber wie ihre Center Cockpit-Schwester 80 DC zum überholen an. Innen lädt sie mit Cruiser-Komfort ein, außen warnt sie übermütige Performance-Mitbewerber.

Sie ergänzt Michael Schmidts Brenta 80 DC. Der Rumpf der Brenta 80 DC aus der Hand von Lorenzo Argento gehört zu den ganz schnellen: fast is fun. An ihm wird nichts verändert.

Das Anforderungsprofil der SRD verlangt besonders leichte Bedienbarkeit aller Systeme und Reduktion von Komplexität: D er Eigner wird allein mit Familie und drei Kindern an Bord unterwegs sein. Ein Skipper wird eher selten an Bord steigen. Unkomplizierter Komfort macht den Kern des Konzeptes aus: Leichter ist schneller, und einfacher ist besser. Das heißt im Besonderen: eine übersichtliche doppelte Ruderposition achtern, ein kindersicheres Cockpit davor und ein Deckshaus, das dem Rudergänger volle Sicht voraus erlaubt. Das ist Segeln auf die leichte Tour.

Für die Gestaltung der Inneneinrichtung seiner Brenta 80 DC mit Center Cockpit hatte Michael Schmidt David Chipperfield an Bord geholt, den Londoner Architekten mit Büros in Berlin, Mailand und Shanghai. Der Version mit flachem Deckshaus verordnet jetzt die englische Crew von Design Unlimited Formen und Farben im erhöhten Salon und darunter. Das üppig verglaste flache Deckshaus erlaubt nicht nur dem Rudergänger den Überblick von außen, sondern auch der Familie und Gästen Durchblick von innen. Eigner, Familie und Deckshaus freuen sich darum über neue Ideen für das Interior.

Den Innenausbau der Brenta 80 SRD schließt die Greifswalder Werft im Mai ab. Michael Schmidt übergibt den Performance-Cruiser pünktlich zur kommenden Saison dem Eigner.

„Der Name Michael Schmidt steht für schnelle und komfortable Cruiser“, erklärt der Marketing- und Saleschef Tijl Hetterschijt. „Dank Schmidts unschlagbarer jahrzehntelanger Erfahrungen auf schnellen Segelyachten und im anspruchsvollen Yachtbau legt die Brenta 80 SRD die Latte für schwungvolle Performance-Cruiser noch einmal höher. Wir entwickeln weitere Modelle in Längen zwischen 70 und 96 Fuß.”

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 06.12.2016