Travemünder Woche

Beste Stimmung beim „Klönschack“

Obwohl die Wetterlage am gestrigen Samstag alles andere als freundlich war, zog es am Abend wieder Hunderte geladene Gäste auf die Viermastbark „Passat“. Geladen hat die größte internationale Bootsmesse, die boot in Düsseldorf, die der langjährigste Partner der Travemünder Woche ist.

Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, Holger Bull vom Verein "Rettet die Passat", die Vorsitzende des Lübecker YC, Andrea Varner-Tümmler, und boot Director Petros Michelidakis bei der Scheck-Übergabe. Foto: segel-bilder.de

Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, Holger Bull vom Verein "Rettet die Passat", die Vorsitzende des Lübecker YC, Andrea Varner-Tümmler, und boot Director Petros Michelidakis bei der Scheck-Übergabe. Foto: segel-bilder.de

Neben wichtigen Multiplikatoren aus Wirtschaft und Presse freute sich der Managing Director der boot, Petros Michelidakis, „ganz besonders die Deutsche Segel-Bundesliga heute zu Gast zu haben“. Er wünschte den Sportlerinnen und Sportler der Ersten und Zweiten Liga in seiner Eröffnungsrede viel Glück für den heutigen Finaltag. Als Vorbereitung auf die entscheidenden Wettfahrten ließen es indes einige Liga-Crews auf der „Passat“ – etwas überraschend – deftig krachen.

Wie auch in den Jahren zuvor war einer der Höhepunkte des boot-Empfangs die Übergabe einer Spende, in Form eines Geldschecks an die Lübecker Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer und Holger Bull, dem Vorsitzenden des Vereins „Rettet die Passat“. 3000 Euro wurden von der boot übergeben. Dieses Geld soll zur Erhaltung des historischen Segelfrachters dienen. Bereits seit 1981 hat die boot Düsseldorf die Patenschaft für die „Passat“ inne und unterstützt den Verein. Außerdem dankte Michelidakis sehr herzlich seinem Ehrengast, Frau Lilo Schoop. Ihrem verstorbenen Mann Kurt Schoop „Kuscho“ ist es zu verdanken, dass die boot Düsseldorf den heutigen Status der weltweit größten Bootsmesse erreicht hat. Und Kurt Schoop stellte auch die Verbindung der boot zur Travemünder Woche her.

Die Lübecker Stadtpräsidentin Frau Schopenhauer betonte in ihrer Rede die große Resonanz der Eröffnungszeremonie am Freitag: „Es war ein großartiges Event, zudem viele, viele Zuschauer, Interessierte und Touristen kamen.“ Weiterhin war es ihr eine Freude, den Ministerpräsidenten Daniel Günther dort empfangen zu haben.

Auch in diesem Jahr wurden den Gästen zum boot-Empfang verschiedenste kulinarische Köstlichkeiten geboten. An drei reichhaltigen Buffets gab es unterschiedliche Kompositionen wie Wassermelonen-Kichererbsen-Ragout oder Beefsalat mit schwarzen Bohnen und Bratpaprika. Ein feines Nachspeisenbuffet sorgte für den süßen Abschluss.

Die Stimmung war ausgelassen und neben dem ausgiebigen „Klönschnack“ wurde noch bis in die Nacht hinein gemeinsam geschwoft und eine flotte Sohle auf das Teakdeck gelegt.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Travemünder Woche Alle Artikel
Veröffentlicht am : 23.07.2017