Testbericht

RS Aero

RS Aero

Kantiges Fliegengewicht mit Sprinter-Qualitäten - Zugegeben, es braucht ein bisschen Mut, um auf den RS Aero zu steigen. Nicht etwa, weil die kleine Jolle mit einem radikalen Design oder furchteinflößenden Features daherkommen würde. Im Gegenteil: Der vier Meter lange GFK-Rumpf, Carbon-Rigg und Dacron-Segel erwecken auf den ersten Blick einen modernen, aber unaufgeregten Eindruck. Das Cockpit ist aufgeräumt, Strecker und Schot leicht zugänglich und übersichtlich angeordnet. Alles so, dass man sogleich weiß: Hier fühlt sich jeder Jollensegler sofort zu Hause.

Bei wechselhaften, ablandigen Winden vor Travemünde ist der RS Aero zum Testsegeln mit der mittleren der drei zur Verfügung stehenden Segelvarianten bestückt. 7,4 qm Tuch hängen so am biegsamen Mast, und erweisen sich als flexibel einsetzbar.

Testbericht kaufen


PDF-Dokument jetzt kostenpflichtig herunterladen. Die Bezahlung erfolgt per PayPal. Sie erhalten umgehend per Email einen Link zugeschickt, über den Sie den Bericht im PDF-Format abrufen können. Zum Öffnen des PDF-Dokumentes muss auf Ihrem Rechner ein Adobe PDF-Reader installiert sein.


Testberichte Alle Artikel
test

Leopard 45

Touren-Katamaran mit Sportsgeist: Leopard 45

test

Bavaria C 57

Neues Flaggschiff von Bavaria: Bavaria C 57

Veröffentlicht am : 01.12.2015