boot 2015

Pogo 3 - als Special Yacht nominiert

Die französischen Bootsbauer von Pogo Structures haben es auch wieder geschafft im Jahr 2015 bei den "European Yacht of the Year Awards" nominiert zu sein. 2014 war die "Pogo 30" unter den Finalisten der Kategorie "Performance Cruiser" nominiert und war neben den Konkurrenten eine der interessantesten und vielversprechendsten Newcomer seiner Klasse.

Alt text

1, 2, 3 Pogo Generationen

1, 2, 3 - Die dritte Generation der 6,5 Meter langen Pogos ist allerdings in der Kategorie "Special Yachts" beim EYOTY 2015 nominiert. Doch nicht nur auf der boot Düsseldorf sorgt die Neue für Aufsehen, vor allem für den Mini-Transat wird die neue Pogo 3 ein interessantes Boot sein. Mit der neuen Mini-Klasse liegt die französische Werft immernoch voll im Trend. Das Boot bietet sich ideal an, um als Skipper bei der Einhand-Regatta über den Atlantik teilzunehmen. Beim Mini-Transat geht es ab Herbst 2015 von Frankreich in die Karibik.

Mehr Performance

Die neue Pogo 3 ist kraftvoller und bietet dem Skipper mehr Leistung als seine Vorgänger. Laut Werft soll die 3. Generation gute 25% mehr Performance haben als die Pogo 2. Dies gelingt durch eine clevere Kombination aus mehr Segelfläche und einem Rumpf als GFK-Konstruktion der mit E-Glass im Vakuum-Infusionsverfahren mit Vinylesterharzen gefertigt wird. Die Werft Pogo Structures baute schon über 250 Mini-Transat Yachten. Mit der neuen Pogo 3 setzen die Franzosen noch einen drauf und punkten auch beim Design mit dem Americas Cup Architekt Guillaume Verdier. Eine gute Wahl für das Abenteuer auf dem Atlantik.

Technische Daten:

  • Länge über Alles: 6,5 m
  • Breite: 3,0 m
  • Tiefgang: 1,6 m
  • Gewicht: 930 kg
  • Genua: 20 m²
  • Großsegel: 26 m²
  • Gennaker: 70 m²

Pogo Structures auf der boot 2015: Halle 15 / Stand B13


Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 06.01.2015