boot Düsseldorf

Fürst Albert II von Monaco auf der boot

Nachhaltigkeit und Gewässerschutz ist für Wassersportler eine Ehrensache. Ohne saubere Gewässer steht ihr Sport auf der Kippe. So setzen sich immer mehr Wassersportler aktiv für den Schutz von Meeren und Seen ein.

Fürst Albert II von Monaco schaute sich die boot an. Hier neben boot-Director Petros Michelidakis , dahinter Messechef Werner Matthias Dornscheidt und Frank Schweikert von der Deutschen Meeresstiftung.   Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann)

Fürst Albert II von Monaco schaute sich die boot an. Hier neben boot-Director Petros Michelidakis , dahinter Messechef Werner Matthias Dornscheidt und Frank Schweikert von der Deutschen Meeresstiftung. Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann)

Die aktuelle boot Düsseldorf zeigt diese positive Entwicklung sehr deutlich. Nahezu alle Verbände, Institutionen und ausstellende Unternehmen engagieren sich heute für saubere Gewässer. Die einen – die Verbände – durch eine hevorragende Öffentlichkeitsarbeit, in dem sie auf die Missstände aufmerksam machen und Lösungsansätze zum nachhaltigen Umgang mit der Umwelt anbieten; die anderen – Wissenschaft und Institutionen – durch Forschung und Entwicklung innovativer, zukunftsorientierter Technologien und die dritten – die Produzenten – durch den konsequenten Einsatz dieser Innovationen und nachhaltiger, sprich Energie und Emissions-reduzierter Produktion.

„Für die boot Düsseldorf ist das Thema Gewässerschutz ein Muss. Wir wünschen unseren Besucher Spaß an ihrem Sport und fordern deshalb jeden Menschen, für den das Wasser das Lieblingselement ist, auf ,dieses wertvolle Gut zu schützen“, erklärt Messechef Werner Matthias Dornscheidt anlässlich der blue motion night der boot Düsseldorf am 23. Januar. Die Messe, die Deutsche Meeresstiftung und die Fürst Albert II Stiftung nutzen das hochrangig besetzte VIP-Event der boot als Forum für die Auslobung des neuen „Ocean Tribute“. Der Award wird erstmals auf der boot 2018 in den Kategorien Gesellschaft, Wissenschaft und Industrie für innovative Ideen und Produkte zum Schutz von Gewässern verliehen. Bewerben können sich schon bestehende energieeinsparende Projekte wie zum Beispiel Elektroantriebe für Segelschiffe, die sich über Hydrogeneration selbst wieder aufladen können, aber auch Zukunftsvisionen wie emissionslose Energiegewinnung (Zero Emission) in der Freizeitschifffahrt sollen mit der Auslobung des „Ocean Tribute“ vorangetrieben werden. Im Bereich Gewässerschutz geht es unter anderem um Themen wie Reduzierung des Lärms im Wasser, Vermeidung von Plastikmüll oder Artenerhaltung.

Fürst Albert II von Monaco und Frank Schweikert von der Deutschen Meeresstiftung zeigten sich sehr erfreut über die Zusammenarbeit mit der boot Düsseldorf, die dem Thema Meeres- und Gewässerschutz eine besondere Stellung einräumt. Auf der Messe präsentiert der „love your ocean“-Stand sehr eindrucksvoll die gemeinsamen Aktivitäten der drei Partner.

Die blue motion night ist seit 2010 das gesellschaftliche VIP-Ereignis der boot Düsseldorf. Ab diesem Jahr ist der Meeres- und Gewässerschutz eines ihrer Topthemen. Dementsprechend groß ist die Präsenz von VIPS aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Fashion und Showbusiness.

Ein Auszug aus der Gästeliste:

Fürst Albert II von Monaco, Dr. Karl Hans Arnold, Vorsitzender der Geschäftsführung Rheinische Post Verlagsgesellschaft und Vizepräsident der IHK zu Düsseldorf, Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer, Ehemaliger Bundesumweltminister, Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Karin-Brigitte Göbel, Vorsitzende des Vorstandes der Stadtsparkasse Düsseldorf, Robert E. Marx, Präsident der boot Düsseldorf, Prof. Christoph Meyer, Generalintendant Deutsche Oper am Rhein, Ute-Henriette und Mario Ohoven, Norbert Wesseler, Polizeipräsident Düsseldorf, Roger Klüh Unternehmer und Motorsportler, Frank Otto, Medienunternehmer, Babette Albrecht, Dr. Paul Otto Faßbender, Vorsitzender des Vorstandes der Arag SE, Karl-Heinz Stockheim, Prof. Dr. Ulrich Lehner, Ehrenpräsident der IHK Düsseldorf, Prof. Christoph Meyer, Generalintendant Deutsche Oper am Rhein, Hille und Angela Erwin, Barbara Oxenfort, Weinhaus Tante Anna, Hans-Joachim Driessen, Geschäftsführer Wirtschaftsclub Düsseldorf, Heinz-Harald Frentzen, Motorsportler, Eric Maxim Choupo-Moting, Stürmer bei Schalke 04, Peter Frymuth, DFB Vizepräsident, Thomas Rath, Modedesigner, Désirée Nick, Entertainerin und Schauspielerin.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Thema Alle Artikel
test

Historische Schätzchen in Vegesack

Kutter- und Museumshaven-Verein lädt Traditionsschiffe zur Maritimen Woche ein – Geburtstagsfeier für Dampfschiff „Weser“

Veröffentlicht am : 25.01.2017