Testbericht

Sun Odyssey 409

Alt text

© www.jeanneau.de

Ein gutes Boot ist rund, daran hat sich in den vergangenen hundert Jahren nicht viel geändert. Je weniger Widerstand dem Wasser entgegengesetzt wird, desto flotter geht es voran. Harte Kanten gehören außer bei Stahlschiffen eigentlich zu den nogoes. Die Jeanneau 409 dagegen hat zwei harte Kanten zwei Handbreit über der Wasserlinie, nicht ausgeprägt, nur wenige Grad, ein dezentes Stilmittel. Das ist nicht ganz neu, man hat es Mitte der 1990er Jahre auch schon bei der britischen Hunter 707 selig gesehen. Aber jetzt macht die Kante richtig Karriere. Die Konstruktion entspricht Großserienstandard, das Schiff konkurriert in einem Markt mit Bavaria, Hanse, Dufour oder Bénéteau.

Testbericht kaufen


PDF-Dokument jetzt kostenpflichtig herunterladen. Die Bezahlung erfolgt per PayPal. Sie erhalten umgehend per Email einen Link zugeschickt, über den Sie den Bericht im PDF-Format abrufen können. Zum Öffnen des PDF-Dokumentes muss auf Ihrem Rechner ein Adobe PDF-Reader installiert sein.


Testberichte Alle Artikel
test

Corsair 760

Speedboot auf drei Beinen: Corsair 760

test

Leopard 45

Touren-Katamaran mit Sportsgeist: Leopard 45

test

Bavaria C 57

Neues Flaggschiff von Bavaria: Bavaria C 57

Veröffentlicht am : 01.03.2011