Testbericht

Dehler 32 RS

Alt text

Allen Unkenrufe zum Trotz, die meinten aus Dehler-Yachten würden nun Hanses werden, ist die neue Dehler 32RS ein echter kleiner Renner geworden, den man am Wochenende so gern aus der Box fährt, wie einen Lotus Elise aus der Garage. Die Charaktereigenschaften sind durchaus zu vergleichen: Kompromissloser als die anderen, kleiner und im Vergleich zur Viel-Meter-fürs-Geld-Fraktion auch um einiges teurer. Was man bekommt, ist dieses Grinsen auf dem Gesicht, das für Tage gar nicht mehr weg gehen möchte, nachdem man mit der kleinen Dehler einfach mal die Kieler Förde hochgekreuzt ist. Die schönen, aufpreispflichtigen North-Segel dichtgeholt und mit dem zusätzlichen Barberhauler eingetrimmt immer an der Windkante entlang, feinfühlig jeder Böe folgend kann man diese Welt einfach einmal für eine Zeit vergessen. Da wird die näher kommende Hafenmauer von Schilksee kein Ziel, sondern ein Hindernis, hinter dem man nur zu gern noch weiter segeln möchte. Aus Freude am Fahren, wie es ein bayrischer Autobauer ebenfalls für sich reklamiert.

Testbericht kaufen


PDF-Dokument jetzt kostenpflichtig herunterladen. Die Bezahlung erfolgt per PayPal. Sie erhalten umgehend per Email einen Link zugeschickt, über den Sie den Bericht im PDF-Format abrufen können. Zum Öffnen des PDF-Dokumentes muss auf Ihrem Rechner ein Adobe PDF-Reader installiert sein.


Testberichte Alle Artikel
test

Leopard 45

Touren-Katamaran mit Sportsgeist: Leopard 45

test

Bavaria C 57

Neues Flaggschiff von Bavaria: Bavaria C 57

Veröffentlicht am : 01.08.2010