Segel-Bundesliga

Audi verlängert Premium-Partnerschaft mit Segel-Bundesliga

Der Ingolstädter Automobilkonzern Audi setzt die erfolgreiche Partnerschaft mit der Deutschen Segel-Bundesliga (DSBL) auch in 2017 fort und bleibt damit weiterhin ein wichtiger Förderer des deutschen Segelsports. Audi übernimmt in diesem Zuge wesentliche Bereiche der Logistik, so z.B. die Bereitstellung von Fahrzeugen für einen reibungslosen Liga-Betrieb.

Audi bleibt an der Seite der Segel-Bundesliga. Foto: DSBL/Lars Wehrmann

Audi bleibt an der Seite der Segel-Bundesliga. Foto: DSBL/Lars Wehrmann

Für die Regatten, die von April bis November 2017 an insgesamt sieben Orten vom Chiemsee und Bodensee bis hinauf nach Kiel, Warnemünde, Lübeck und Glücksburg und schließlich in Berlin stattfinden werden, stellt der Transport der Boote sowie des gesamten Liga-Equipments eine große logistische Herausforderung dar. Die sieben leistungsstarken Fahrzeuge der Modellreihe Audi Q7 e-tron, die Audi der DSBL zur Verfügung stellt, sind die perfekte Lösung für diese Aufgabe.

Der Audi Q7 e-tron mit Elektromotor und kombiniertem Kraftstoffverbrauch überzeugt durch klassisch-sportliches Design und Effizienz. „Segeln steht wie kaum ein anderer Sport für erneuerbare Energien. Sonne, Wind und Wasser sind die Elemente des Segelsports, die zukünftig unseren Strom erzeugen werden und somit die Grundlage für den Antrieb der hochmodernen Elektromotoren von Audi darstellen – eine perfekte Symbiose“, freut sich Oliver Schwall, Geschäftsführer der Deutschen Segel-Bundesliga GmbH. Audi ist aus dem Segelsport nicht mehr wegzudenken: „Die Verlängerung der Partnerschaft mit der Deutschen Segel-Bundesliga ist eine Bestätigung der guten Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und ein Beweis dafür, dass mutige und innovative Ansätze im Segelsport beiden Seiten eine Win-Win-Situation bescheren können“, so Schwall weiter.

Die Partnerschaft der Deutschen Segel-Bundesliga mit dem Automobilkonzern Audi besteht seit Ende 2013 und hat sich für beide Seiten als erfolgreiche Zusammenarbeit kontinuierlich weiterentwickelt. „Wir sind stolz auf das, was wir in den vergangenen Jahren im Segelsport gemeinsam geschaffen und erreicht haben“, so Johannes Polgar, der das Sportsponsoring bei der Audi AG im Markt Deutschland koordiniert. „Die Deutsche Segel-Bundesliga schlägt die Brücke zwischen unseren Audi Clubpartnerschaften und dem Leistungssegelsport und verschafft uns ideale Möglichkeiten der medialen und vertriebsseitigen Aktivierung des Segelsport-Engagements“, so Polgar weiter.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Segel-Bundesliga News Alle Artikel
Veröffentlicht am : 27.02.2017