Deutsche Meisterschaft

Schönfeldt/Becker souveräne Meister der Variantas

Frank Schönfeldt (Mühlenberger SC) und sein Vorschoter Gerd Becker (YC Wamel-Möhne) haben sich auf dem Plöner See zu den Internationalen Deutschen Meistern der Varianta-Klasse gekrönt. Bei der vom PSV von 1908 ausgerichteten Meisterschaft segelten sie in den zehn Wettfahrten fünf Mal als Erste durchs Ziel.

Frank Schönfeldt/Gerd Becker hatten die Konkurrenz stets sicher im Blick. Foto: Hans Vogler

Frank Schönfeldt/Gerd Becker hatten die Konkurrenz stets sicher im Blick. Foto: Hans Vogler

Zudem brachten die neuen Meister je einen zweiten, dritten, fünften und sechsten Platz in die Wertung ein und konnten ihren 13. Rang als Ausrutscher streichen. Mit 14 Punkten Abstand errangen Thomas Overkämping/Arnd Ritter (SC 77 Möhnesee) Rang zwei und konnten Manfred Brändle (Duisburger YC) mit Vorschoter Markus Auferoth (YC Sauerland Möhnesee) knapp auf Distanz halten. Der Vorjahressieger Clemens Christof Schulte-Feldmann (YCS) mit Vorschoter Sven Wehrenbrecht (YCWM) vom Möhnesee musste sich mit dem vierten Platz begnügen.

Unter schwierigen Wetterbedingungen musste das PSV-Team um Wettfahrtleiter Nicolaus v. Buddenbrock die Wettfahrten über die Bahn bringen. Gleich der erste Tag brachte Startverschiebungen, Verkürzungen und viel Umbauarbeiten auf der Bahn. Dennoch gelang es, zwei Wettfahrten sauber um den Kurs zu bringen. Und der zweite Regattatag lief nahezu reibungslos. Drei Wettfahrten standen auf dem Plan, drei wurden gesegelt, und damit war die Meisterschaft bereits gesichert.

In der Halbzeitbilanz stand Frank Schönfeldt bereits auf Platz eins – gefolgt vom Klassenvorsitzenden Ludwig Settele mit Nadine Schimmel und Thomas Overkämping. Die knappen Abstände versprachen Hochspannung für die zweite Meisterschaftshälfte. An der Spitze machten indes Schönfeldt/Becker mit Top-Ergebnissen schnell alles klar, ließen sich auch durch einen Tag Ausfall wegen Schlechtwetter nicht bremsen. In den drei Wettfahrten des Abschlusstages punkteten sie noch mal mit einem zweiten und zwei ersten Plätzen. Dahinter wurde bei guten Segelbedingungen unerbittlich gekämpft. Overkämping/Ritter kletterten vom dritten Platz zur Halbzeit noch auf Platz zwei, Brändle/Auferoth hatten mit einem Tagessieg und zwei zweiten Plätzen einen starken Abschlusstag und sprangen damit noch auf das Siegertreppchen.

Vor der Siegerehrung bedankte sich die 2. Vorsitzende des PSV 1908, Imke Langfeldt, bei den Teilnehmern für den außerordentlichen sportlich-fairen Umgang miteinander und bei den Organisatoren für den hohen Arbeitseinsatz der PSV-Mitglieder (15 auf dem Wasser und 35 für die Landorganisation). Der KV-Vorsitzende Ludwig Settele hob die Freude an der Arbeit aller PSV-Mitglieder und der Rettungsschwimmer der DLRG unter Standing Ovations besonders hervor. Peter Watts (86 Jahre) und sein Vorschoter Friedhelm Rosenhäger (71) waren das älteste teilnehmende Team.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Regatta Alle Artikel
Veröffentlicht am : 09.08.2017