Siegerehrung

„Felix Felicis“ dominiert die „Förde-Weltmeisterschaft“

Die Segelsaison auf der Kieler Förde ist beendet: Spätestens, wenn die Organisatoren von Aeroe Rund-Regatta und Fördecup zur feierlichen Siegerehrung mit Grünkohlessen in das Vereinsheim der SV Kiel bitten, darf man dieses Urteil treffen: Die letzten Boote sind aus dem Wasser, und es wird die Ernte der sommerlichen Regatta-Mühen eingefahren.

Die erfolgreichen Steuerleute der Kieler Förde und die Regatta-Organisatoren nehmen Seriensieger Klaus Ricklefs in die Mitte. Foto: ra

Die erfolgreichen Steuerleute der Kieler Förde und die Regatta-Organisatoren nehmen Seriensieger Klaus Ricklefs in die Mitte. Foto: ra

Abräumer der Saison war Klaus Ricklefs von der SVK mit seiner Crew auf der „Felix Felicis“, der den Aeroe-Rund-Cup und den Gesamtsieg beim Fördecup einheimste.

Neben der Ehrung der Gesamtbesten im Fördecup, der zehn Regatten in der Förde umfasst, ist die Nachtregatta Aeroe Rund der zentrale Punkt des geselligen Abends in der SVK. Denn die Regatta im Juni ist zweifellos der wichtigste Part im Fördecup, geht sie doch mit der Hin- und der Rückwettfahrt in die Jahreswertung ein. Und die Preise für die Rückregatta werden stets erst im November vergeben. Aeroe-Rund-Cheforganisator Dietrich A. Popkowitz, Vorsitzender des DZYC, freute sich, auf eine Rekordregatta zurückblicken zu können. Mit 129 Yachten waren so viele Boote am Start wie noch nie. Da musste in Marstal, dem Zielort der Regatta auf Aeroe, noch improvisiert werden, um ausreichend Plätze und Speisen beim abendlichen Festessen bereit zu haben. Und auch Sponsor Wehring&Wolfes hatte eine Extra-Schicht einzulegen, denn das Versicherungsunternehmen sorgt in Handabfüllung dafür, dass jede Crew mit einer Flasche Aeroe-Rund-Rum versorgt wird – ein absolutes Muss bei dieser Traditionsveranstaltung, die im kommenden Jahr (8. bis 10. Juni) zum 25. Mal ausgetragen wird, und dann wohl noch mehr Andrang zu erwarten hat.

Wettfahrtleiter Hubert Miehe und Ingeborg Popkowitz übergaben die Pokale für die Gruppensieger und die Sonderpreise für Aeroe Rund, der SVK-Vorsitzende Ludwig Hinrichs ehrte die Fördecup-Sieger. Die meiste Wegstrecke am Abend hatte Klaus Ricklefs zurückzulegen, um alle Preise abzuholen. Er gewann auf der Rückregatta Aeroe Rund seine Gruppe, holte auch den Pokal für die schnellste Yacht aller Klassen in beiden Wettfahrten, war top in seiner Gruppe beim Fördecup und schließlich auch über alle Fördecup-Gruppen. Entsprechend glückstrunken war der Seriensieger: „Das ist ja so etwas wie die Förde-Weltmeisterschaft. Dabei zu gewinnen, geht nur mit einer funktionierenden Crew, die meine ewige Unzufriedenheit erträgt.“

Siegerliste und Sonderpreise

Aero Rund-Rückregatta

ORC: „Donna Klara“, Klaus Reichenberger, SC Eckernförde

Yardstick 1: „Zukunft IV“, Christian Knop, Kieler YC

Yardstick 2: „Freja“, Rainer Görge, Schilkseer YC

Yardstick 3: „Espada“, Christian Meier-Kothe, Kieler YC

Yardstick 4: „Kruskopp“, Uwe Griese, SV Kiel

Yardstick 5: „La Fee“, Lars Wendt, SC Eckernförde

Yardstick 6: „Felix Felicis“, Klaus Ricklefs, SV Kiel

Yardstick 7: „Luna“, Jan Löhndorf, WV Mönkeberg

Yardtsick ohne Spi 1: „Lavinia“, Volkmar Hausberg, Kieler YC

Yardstick ohne Spi 2: „Pinguin“, Ulrich Raguse, Kieler YC

Yardstick ohne Spi 3: „Rujo“, Jörg Heitmann, WSC Ellerbek

Sonderpreise:

Aeroe-Rund-Cup (schnellste Yacht aller Klassen): „Felix Felicis“

Marstal-Lampe für schnellste ORC-Yacht: „Kühnezug Goldkatze“, Manfred Böttcher, Hamburger SC

Marstal-Lampe für schnellste Yardstick-Yacht: „La Fee“

Marstal-Lampe für schnellste Yst-Yacht ohne Spi: „Rujo“

First Ship in Aeroe: „Needles and Pins“, Ulrich Münker, Kieler YC

Siegerliste Kieler Fördecup:

Gruppe 1: „Nix mit X“, Sönke Driller, WSC Gifhorn

Gruppe 2: „Ostsee Express“, Jürgen Frommholz, SV Schwentinemünde

Gruppe 3: „Felix Felicis“, Klaus Ricklefs, SV Kiel

Gruppe 4: „Early Bird“, Björn Bardowieck, SV Kiel

Gesamtsieger: „Felix Felicis“

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Regatta Alle Artikel
Veröffentlicht am : 13.11.2017