Youth Worlds

Deutsches Jugendteam reist am 4. Dezember zu den Youth Worlds nach Sanya

Mit zehn Aktiven und drei Trainern reist die deutsche Mannschaft zu den Youth Worlds vom 9. bis 16. Dezember nach Sanya/China. Das DSV-Team wird in sechs Klassen vertreten sein. Gute Chancen auf eine Medaille dürfen dabei Jugend-Weltmeisterin Hannah Anderssohn im Laser Radial eingeräumt werden.

Auf Hannah Anderssohn lasten nach dem Gold-Gewinn bei der Jugend-WM vor Medemblik nun die Hoffnungen. Foto: Thom Touw

Auf Hannah Anderssohn lasten nach dem Gold-Gewinn bei der Jugend-WM vor Medemblik nun die Hoffnungen. Foto: Thom Touw

Bereits am 4. Dezember wird sich die 13-köpfige Mannschaft von Frankfurt über Peking auf den Weg ins südchinesische Sanya machen. Das Tropen-Paradies hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Etappenort beim Volvo Ocean Race und die Austragung von Weltmeisterschaften in verschiedenen Klassen erworben. Die Wettfahrten zu den Youth Worlds beginnen am 11. Dezember.

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr wird das deutsche Team gemeinsam an- und abreisen, sodass dem Teamgefühl nichts im Wege steht. Die sportliche Verantwortung als Trainer tragen Franziska Goltz, Anton Schmatz und Mitja Meyer. Unter ihrer Leitung werden die Sportler in den Klassen Laser, 420er, 29er und Nacra 15 an den Start gehen. Nominiert für die Regatta sind:

Einhand weiblich, Laser Radial: Hannah Anderssohn (Warnemünder SC)

Einhand männlich, Laser Radial: Nico Naujock (WSV 1921 Berlin)

Zweihand weiblich, 420er: Inga-Marie Hofmann/Henrike Leitl (Düsseldorfer YC)

Zweihand weiblich, 29er: Maru Scheel/Freya Feilcke (Kieler YC/WuW Grönwohld)

Zweihand männlich, 29er: Tobias Matern/Bendix Hempel (Flensburger SC/Kieler YC)

Zweihand mixed, Nacra 15: Silas Mühle/Romy Mackenbrock (Hamburger SC/NRV Hamburg)

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Charter-Seminar mit Sönke Roever

Das Charter-Segeln boomt und immer mehr Segler kommen auf den Geschmack, das heimische Revier zu verlassen und neue Ufer zu erkunden – egal, ob eine Koje oder ein ganzes Schiff gechartert wird.

test

Traditionsschiffsverordnung wird geändert

Die von Bundesverkehrsminister Schmidt und dem BMVI angekündigten Gespräche zur Überarbeitung des vorliegenden Entwurfes zur neuen Schiffssicherheitsverordnung für Traditionsschiffe haben begonnen.

test

Geballte Blauwasser-Expertise

Sönke und Judith Roever, Jimmy Cornell, Meeno Schrader, Fabian Steffen und weitere hochkarätige Experten berichten im boot Blauwasserseminar 2018 über das Langfahrtsegeln

Veröffentlicht am : 17.11.2017