America`s Cup

Ben Ainslie mit Land Rover beim America’s Cup

Mit vereinten britischen Kräften für den America’s Cup: Land Rover hat eine globale Partnerschaft mit dem Team „Ben Ainslie Racing“ (BAR) der britischen Segellegende Ben Ainslie bekanntgegeben.

Gemeinsam wollen der mehrfache Segel-Olympiasieger und Weltmeister sowie die erfolgreiche Allradmarke antreten, um ein großes Ziel zu realisieren – den Gewinn des America’s Cup 2017. Das jetzt vorgestellte „Land Rover BAR“-Team wird in den kommenden zwei Jahren in der America’s Cup World Series sowie 2017 als Herausforderer um die begehrteste Segeltrophäe der Welt antreten. Land Rover vereint dabei seine technologische Kompetenz und Innovationskraft mit den Designern und Ingenieuren von BAR. Die Regatten um den America‘s Cup wurden 1851 erstmals vor der britischen Isle of Wight ausgetragen. Seitdem ist es keinem Segler aus dem Vereinigten Königreich gelungen, die älteste Trophäe des Weltsports zurück auf die Insel zu holen.

Die Technik- und Entwicklungsabteilungen von Jaguar Land Rover haben ihre Zusammenarbeit mit BAR bereits aufgenommen. Gemeinsam wurden zahlreiche Kooperationsfelder und Projekte herausgearbeitet, in denen eine Kooperation der beiden britischen Unternehmen Fortschritte und Verbesserungen verspricht – mit der gemeinsamen Vision, einen Wettbewerbsvorsprung zu kreieren, der den Gewinn des begehrten America’s Cups möglich macht.

Das neue Segelteam mit dem Namen Land Rover BAR wurde in Portsmouth, der Heimat von Ben Ainslie Racing, vorgestellt. Die Hafenstadt an der englischen Südküste erlebt in Kürze auch die Premiere des neuen Teams: Land Rover BAR zählt vom 24. bis 26. Juli zu den Startern bei den Regatten der Louis Vuitton America’s Cup World Series, zu denen rund 500 000 Besucher erwartet werden. Hier und bei zahlreichen weiteren Veranstaltungen werden Punkte gesammelt für den Höhepunkt der Herausforderungskampagne – das Finale um den America’s Cup vor

Bermuda im Juni 2017. Insgesamt fünf Bewerber treten derzeit an, um den Herausforderer des America’s Cup-Gewinners von 2013, das Oracle Team USA, zu ermitteln.
Ben Ainslie, Teamchef von Land Rover BAR, gehörte vor zwei Jahren zur Siegercrew des America’s Cups. Er erreichte damit einen weiteren Höhepunkt seiner unvergleichlichen Karriere. Denn der 38-jährige Brite ist nicht mehr und nicht weniger als einer der erfolgreichsten Segler aller Zeiten. Einzig Ben Ainslie ist es bisher gelungen, vier Mal bei Olympischen Spielen die Goldmedaille zu erringen – hinzukommen gleich elf Weltmeister- und zahlreiche Europameistertitel. In Würdigung seiner Verdienste wurde er 2013 in den Adelsstand erhoben und darf sich seitdem „Sir“ nennen.

In der America’s Cup-Klasse tritt die Segellegende zunächst mit einem Foiling-Katamaran der Klasse AC45f an. Dabei handelt es sich um ein Hochgeschwindigkeitsboot, das dank seiner besonderen Doppelrumpf-Konstruktion und des starren Flügelsegels mit hoher Geschwindigkeit wie ein Tragflächenboot über das Wasser schwebt. Die sechs Mann Besatzung, die zusammen nicht mehr als 525 Kilo wiegen dürfen, müssen bei der Bedienung der Segel auf Motorunterstützung verzichten – es zählt allein Muskelkraft.

Mark Cameron, Jaguar Land Rover Global Experiential Marketing Director: „Land Rover hat im Segelsport eine lange Tradition. Die neue Partnerschaft mit BAR eröffnet uns nun die Chance, unsere Expertise, unsere Innovationskraft und unser technologisches Know-how in ein fantastisches Projekt einzubringen – Qualitäten, die Land Rover als Unternehmen und jedes einzelne Land Rover-Produkt auszeichnen. Auch wenn wir uns sonst meist mit dem Bau von Autos befassen: Wir werden alles daransetzen, das Team Land Rover BAR im Segelsport voranzubringen. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass das schnellste Boot Realität wird – und der America’s Cup erstmals nach Großbritannien geht.“

Land Rover BAR-Teamchef Ben Ainslie: „Wir freuen uns sehr, dass Land Rover als Namensgeber und Innovationspartner unseres Teams fungiert. Land Rover ist nicht nur eine weltberühmte britische Marke, sondern ein modernes Hightech-Unternehmen, das Hand in Hand mit unseren Designern und Ingenieuren zusammenarbeiten wird. Gemeinsam wollen wir die zum Sieg nötigen Technologien für unser Boot im America’s Cup entwickeln.“

Seinen Sitz hat das neue Team Land Rover BAR in einem gleichfalls neuen Gebäude, das in Anwesenheit von Catherine, Herzogin von Cambridge, eröffnet wurde. Der knapp 7000 Quadratmeter große Komplex im Zentrum von Portsmouth besitzt die britische BREEAM-Zertifizierung für nachhaltiges Bauen. In dem neuen Hauptquartier sind alle Spezialisten des Teams vereint, von Seglern über Designer und Sportwissenschaftler bis hin zu Marketingfachleuten. Außerdem beherbergt das Gebäude ein Besucherzentrum.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Regatta Alle Artikel
test

Die Regatta-Routiniers

Ein großes ehrenamtliches Wettfahrtleiter-Team aus Bremen hat sich national und international einen guten Namen gemacht

Veröffentlicht am : 25.06.2015