Trofeo Princesa Sofia

49erFX-Sieg und gute Ergebnisse für das GST

Das German Sailing Team (GST) kann zum Start in die europäische Regattasaison gleich einen ersten großen Sieg feiern. Bei der Trofeo Princesa Sofía distanzierten Victoria Jurczok/Anika Lorenz die internationale Konkurrenz im 49erFX deutlich und sorgten für eine gelungene Premiere der gerade erst in German Sailing Team umbenannten deutschen Nationalmannschaft.

Victoria Jurczok und Anika Lorenz beeindruckten mit einem klaren Sieg vor Palma. Foto: Wehrmann

Victoria Jurczok und Anika Lorenz beeindruckten mit einem klaren Sieg vor Palma. Foto: Wehrmann

Mit acht Tagessiegen in 15 Wettfahrten läuteten die Berlinerinnen vom VSaW ihre zweite Olympia-Kampagne erfolgreich ein.

„Zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison fehlten noch einige starke Crews, doch für uns war es ein sehr gelungener Auftakt“, sagte Vicky Jurczok nach dem stürmischen Finale. Bei Winden um 25 Knoten konnten nur zwei der drei geplanten Finalläufe der 49erFX-Frauen ausgetragen werden. Im zweiten Durchgang waren die WM-Dritten von 2016 eine von nur zwei Crews, die überhaupt das Ziel erreichten. Damit zeigten Jurczok/Lorenz, dass sie mit ihrer Erfahrung und Routine auch in stärkeren Winden bestehen können.

Zum Auftakt der europäischen Saison kamen 833 Segler aus 53 Nationen in die Bucht von Palma de Mallorca. „Mir hat der Auftakt unseres German Sailing Teams gut gefallen“, sagte DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner, „der Sieg von Vicky und Anika im 49erFX ist der perfekte Startschuss für die Saison. Ich habe viele motivierende und teilweise beeindruckende Einzelresultate auch jüngerer Crews gesehen. Ob nun im 470er von Simon Diesch und Philipp Autenrieth, im 49er durch Tim Fischer und Fabian Graf, im Laser Radial von Hannah Anderssohn oder auch bei den Laserseglern von Theo Bauer und Nik Willim. Damit lässt sich arbeiten. Auch Jan Hause Erichsen und Ann-Kristin Wedemeyer sind als neue Nacra-17-Crew gut in ihre erste gemeinsame Regatta eingestiegen. Wir starten positiv in die Saison 2017!“

Für zwei weitere Top-Ten-Gesamtplatzierungen sorgten die 49er-Crew Fischer/Graf als Siebte und Philipp Buhl im Laser. Der Kieler hatte in der Serie vor Mallorca mit einem Frühstart und zwei misslungenen Rennen zwar mehrere Tiefschläge wegzustecken, konnte sich aber immer wieder nach vorne arbeiten und im Medaillenrennen Platz neun sichern. Der „Leitwolf der Laser-Gruppe“ erwies sich einmal mehr als Teamplayer und lobte vor allem die starken Auftritte seiner jüngeren Mitstreiter Theo Bauer und Nik Aaron Willim. Theo Bauer konnte mit den Einzelrängen 3, 3, 5 und 4 gleich viermal zeigen, dass seine Leistungskurve nach diesem Winter stark angestiegen ist. Auch Nik Willim beeindruckte mit einem Tagessieg sowie einem dritten und einem fünften Rang im gut besetzten Feld.

GESAMTERGEBNISSE TROFEO PRINCESA SOFÍA 2017 (mit deutschen Teams in den Top 20)

470ER MÄNNER

1.Tetsuya Isozaki/Akira Takayanagi (JPN), 49 Punkte

2.Carl-Fredrik Fock/Marcus Dackhammar (SWE), 50 Punkte

3.Jordi Xammar/Nicolas Rodriguez (ESP), 51 Punkte

11.Simon Diesch/Philipp Autenrieth (Württembergischer YC/Bayerischer YC), 87 Punkte

17.Malte Winkel/Matti Cipra (Schweriner YC/Plauer WV), 106 Punkte

470ER FRAUEN

1.Afrodite Zegers/Anneloes Van Veen (NED), 35 Punkte

2.Agnieszka Skrzypulec/Jolanta Ogar (AUT), 38 Punkte

3.Silvia Man Depares/Patricia Cantero (ESP), 47 Punkte

11.Nadine Böhm/Ann-Christin Goliass (Dt. Touring YC), 76 Punkte

12.Fabienne Oster/Anastasiya Krasko (NRV, YC Ludwigshafen Bodensee), 86 Punkte

15.Frederike Loewe/Anna Markfort (VSaW/Joersfelder SC), 98 Punkte

  49ER

1.James Peters/Fynn Sterritt (GBR), 68 Punkte

2.Diego Botin Chever/Iago Lopez Marra (ESP), 69 Punkte

3.Dylan Fletcher-Scott/Stuart Bithell (GBR), 81 Punkte

7.Tim Fischer/Fabian Graf (NRV/VSaW), 113 Punkte

20.Jakob Meggendorfer/Andreas Spranger (Segel- und Ruderclub Simssee), 193 Punkte

  49ERFX

1.Victoria Jurczok/Anika Lorenz (Verein Seglerhaus am Wannsee), 47 Punkte

2.Helene Naess/Marie Rønningen (NOR), 96 Punkte

3.Kimberly Lim/Cecilia Low (SIN), 114 Punkte

  FINN

1.Max Salminen (SWE)

2.Zsombor Berecz (HUN)

3.Alician Kaynar (TUR)

19.Max Kohlhoff (Kieler Yacht-Club), 136 Punkte

  LASER

1.Francesco Marrei (ITA), 57 Punkte

2.Elliot Hanson (NOR), 58 Punkte

3.Nick Thompson (GBR), 61 Punkte 

9.Philipp Buhl (Segelclub Alpsee-Immenstadt),  124 Punkte

20.Theodor Bauer (Röbeler Segler-Verein), 172 Punkte 

  LASER RADIAL

1.Dongshuang Zhang (CHN), 83 Punkte

2.Viktorija Andrulyte (LTU), 92 Punkte

3.Monika Mikkola (FIN), 98 Punkte

  NACRA 17

1.Fernando Echavarri Erasun/Tara Pacheco van Rinsoever (ESP), 52 Punkte

2.John Gimson/Anna Burnett (GBR), 68.45 Punkte

3.Lin Cenholt/Christian Peter Lübeck (DEN), 81 Punkte

12.Jan Hauke Erichsen / Ann-Kristin Wedemeyer (Flensburger Segel-Club), 162 Punkte  

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Malzahn neuer Geschäftsführer von MSY

Michael Schmidt Yachtbau in Deutschland hat Johannes Malzahn zum neuen Ge-schäftsführer der Werft mit voller Verantwortung für das Tagesgeschäft ernannt.

Veröffentlicht am : 03.04.2017