Interboot legt ab

Von Tiefgang und sportlichen Höhenflügen

Anker lichten und volle Fahrt voraus“ heißt es wieder im Spätsommer auf der 56. Auflage der Interboot. Rund 500 Aussteller zeigen in Friedrichshafen vom 23. September bis 1. Oktober alles rund um den Wassersport. Spannende Momente auf und im kühlen Nass verspricht die diesjährige Auflage der internationalen Wassersport-Ausstellung.

Vom Surfbrett bis zum Familienkreuzer, vom Kanu bis zum Daysailor – die acht Messehallen, der Messe-See sowie der Interboot-Hafen setzen das ganze Spektrum des Wassersports in Szene. „Wir bieten den Besuchern vielfältige Präsentations-, Ausstellungs- und Testmöglichkeiten an und wollen damit zum Mitmachen animieren. Dafür ist beispielsweise unser Interboot-Hafen mit über 130 Liegeplätzen absolut prädestiniert”, betont Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. Spritziges Vergnügen im assen Element und keinen trockenen fachlichen Input verspricht das Show- und Aktivprogramm. Premiere feiert die Initiative „Dein Job – Dein Moment”, bei der Berufsbilder im Wassersport vorgestellt werden. Ebenfalls neu ist die Hovercraft-Show auf dem Bodensee. „Wir halten den im vergangenen Jahr eingeschlagenen Kurs und setzen weitere fachliche Schwerpunkte. Die Förderung des Wassersport-Nachwuchses liegt uns sehr am Herzen, deshalb haben wir zusätzlich die Berufsorientierungsinitiative ‚Dein Job – Dein Moment‘ ins Leben gerufen“, erklärt Projektleiter Dirk Kreidenweiß. Fachlich orientierte Themeninseln präsentieren einen Überblick über Trends und aktuelle Fragen im Wassersport: Alternative Antriebskonzepte- und nachhaltiger Materialeinsatz beim Bootsbau werden dabei in den Fokus gerückt. Hierfür wird in der Halle B2 eine Produktschau inszeniert, die die zukünftigen Entwicklungen zeigt. Hoch im Kurs steht nach wie vor das Thema Foiling. Diesem widmet sich eine Sammlung von Exponaten in Halle A1: Vom Einrumpf-Foiler bis hin zum „fliegenden“ Katamaran – wer sich fürs Segeln schneller als der Wind interessiert, wird hier fündig. Weiter ausgebaut wird zudem das Segel- und Reisekompetenzcenter mit noch mehr Themenvielfalt vom Blauwassersegeln bis hin zum Motorboot-Cruisen. Wenn die Welle ruft: Trendsport- und Boardbereich macht Lust auf Meer Surfen, Kiten, Boarden und Wellenreiten stehen in der Board- und Trendsporthalle B1 auf dem Programm. Dem aktuellen Foiling-Hype bei den Kitern wird eine spezielle Area gewidmet, wo die top-aktuellen technischen Innovationen sowie die modernsten Boards zu sehen sind. Für Beach-Feeling sorgen nicht nur zahlreiche Funsport-Ausrüster, auch die Interboot Surf-Days mit stehender Welle und Chill-Out Lounge erinnern an den letzten Strandurlaub. Das fünf Meter breite Becken verspricht per Knopfdruck perfekte Bedingungen fürs Wellenreiten. Hier können Anfänger und Fortgeschrittene ihr Können auf dem Brett testen und verbessern. Um sich aufs Board zu schwingen, ist keine Anmeldung nötig. Wer aber Warteschlangen vermeiden will, kann sich einen Slot für bis zu fünf Personen online reservieren. Neoprenanzüge und verschiedene Boards werden vor Ort gestellt, es können keine mitgebrachten Exemplare verwendet werden. Shopping und Clubbing stehen am Donnerstag 28. September auf dem Programm,wenn die Aussteller aus Halle B1 beim Sunset Shopping bis 21 Uhr neben coolen Beats auch coole Angebote für das Messepublikum bereithalten. Öffnungszeiten und Preise Die Interboot präsentiert von Samstag, 23. September bis Sonntag, 1. Oktober 2017 täglich von 10 bis 18 Uhr die ganze Welt des Wassersports, der Interboot-Hafen lädt täglich bis 19 Uhr zum gemütlichen Sundowner. Die Halle B1 ist am Donnerstag zum Sunset Shopping bis 21 Uhr geöffnet. Die Interboot wird über den Eingang West an der Rothaushalle/A1 zugänglich sein. Am ersten Wochenende findet parallel die Tauchmesse InterDive statt, die ausschließlich über den Eingang Ost zu erreichen ist. Zwischen Eingang Ost und West ist ein Shuttle-Bus-Verkehr eingerichtet, Shuttles verkehren auch zwischen Bahnhof, Fährhafen, Messe-Hafen und den Parkplätzen an der Messe. Die Tageskarte kostet 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Die Familienkarte ist für 28 Euro erhältlich. Kinder zwischen sechs und 14 Jahre bezahlen 5 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.interboot.de

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
Veröffentlicht am : 13.07.2017