Sonwik-Marina in Flensburg

Flensburger Boat Show: Auftakt nach Maß

Die Flensburger Boat Show erlebte bei strahlendem Spätsommerwetter und vielen interessierten Besuchern aus der nördlichen Grenzregion einen gelungenen Auftakt.

„Wir konnten einigen Booten am zentralen Messe-Stegbereich unserer Sonwik-Marina keine Plätze mehr anbieten, da die Ausstellerbuchungen kurz vor Start der Messe so stark angenommen wurden“, so der Geschäftsführer vom Flensburger Yacht-Service, Christoph Volkmann, gegenüber der Segler-Zeitung.
Am Hauptsteg der neuen Flensburger-Boat Show liegen bis Sonntag an die 20 Motor- und Segelyachten, von denen zwei sogar ihre Deutschland-Premiere feiern: Die werftneue X4 der bekannten dänischen Performance Marke und die ebenfalls nagelneue Italia Yachts 12.98.
Christoph Barth, Geschäftsführer von X-Yachts Deutschland, freut sich über die überraschend große „Hausmesse“, wie die Veranstaltung zunächst geplant war.
„Zu der X-Yachts-Haus- und Premierenmesse haben sich nach und nach weitere Interessenten gemeldet, die unser deutsch-dänisches Einzugsgebiet schätzen und dem regionalen Publikum ihre neuen Produkte präsentieren mochten. So ist aus der geplanten Hausmesse eine größere Inwater Boat Show entstanden“, erläutert Volkmann vom F.Y.S. weiter. „Dass es am Ende so viele Aussteller geworden sind, hatte bis zum Schluss niemand erwartet“, freut sich der Veranstalter.
Neben den neuen Motor- und Segelyachten werden noch bis Sonntag, den 18. September, Gebrauchtyachten und Zubehör auf dem Gelände und im Wasser der Sonwik-Marina in Flensburg gezeigt. Der Eintritt der Flensburger Boat Show ist kostenfrei. Auch am Sonntag von 10 – 18 Uhr. www.FYS.de

Veröffentlicht am : 17.09.2016