Boot & und Berlin

Entspannter Freizeitspaß mit Slupen

Entschleunigt Cabriofahren auf dem Wasser – das geht perfekt mit Slupen. Die Boot & Fun Berlin zeigt in Halle 4 die Variationsbreite dieser meist offenen Boote für Binnen- und Hafengewässer, die gerade die Fluss- und Seenlandschaften in und um Berlin erobern. Sie bieten mit ihrem zentralem Steuerstand und meist kleinem Motor ideale Voraussetzungen für entspannten Freizeitspaß.

Intender 820, CE Category C für bis zu 9 Personen. Foto: "obs/Messe Berlin GmbH/INTERBOAT, Jerry Schuiten"

Intender 820, CE Category C für bis zu 9 Personen. Foto: "obs/Messe Berlin GmbH/INTERBOAT, Jerry Schuiten"

Auf über 600 Quadratmetern zeigen Hersteller mit Marken wie Interboat, Maril, Menken, Cooper und Alfastreet die gesamte Palette von Slupen. Sie reicht vom einfachen Tagesboot bis zum raffinierten Lifestyleaccessoire für den gehobenen Feierabend oder für gesellschaftliche Events auf dem Wasser. Besonderes Highlight sind die fünf Slupen von Interboat, darunter das Flaggschiff Intender 820. Sie präsentieren sich als Halbschalenmodelle, als lägen sie im Wasser.

Die über 20 verschiedenen Sloepen-Modelle der familiengeführten Traditions-Werft INTERBOAT werden ab sofort bei „KIELWASSER“ in Werder/Havel verkauft. INTERBOAT produziert in Einzelanfertigung seit 1994 über 3.000 individuell nach Kundenwunsch konfigurierte Sloepen von höchster Qualität made in NL. Bootshändler Oliver Kulzer öffnet pünktlich zur BOOT & FUN BERLIN die Tore seiner über 1.000 m² messenden Ausstellung und präsentiert INTERBOAT Sloepen und andere feine Boote. KIELWASSER holt damit diese Sloepen exklusiv für Deutschland in die Region. Einen ausführlichen Testbericht der Intender 700 lesen Sie in der nächsten Ausgabe der WasserSport zur Berliner Bootsmesse.

Slupen („Schaluppen“, niederländisch: Sloepen) sorgen schon seit Jahrhunderten in wasserreichen Gebieten, Küstengewässern und Häfen für den Transport von Gütern und Personen. Es sind meist offene Boote ohne Kiel. Der Sound des Motors brachte ihnen den Spitznamen „Tuckerboote“ ein. Inzwischen legen die Hersteller Wert darauf, dass die Antriebe dank ihres Unterflur-Einbaus kaum noch zu hören sind. In den Niederlanden wurden sie für die Freizeit entdeckt. Familien, Freunde oder Geschäftspartner können auf einer Slup-Tour entspannt feiern, ungestört konferieren oder Tagesausflüge genießen.

Die meisten Slupen nehmen die Form klassischer Rettungsboote auf und liegen deshalb stabil im Wasser und sind sehr sicher. So ermöglichen sie fast unbegrenzte Bewegungsfreiheit und eignen sich perfekt dazu, die Seele baumeln zu lassen.

Unbegrenzt sind auch die Ausbaumöglichkeiten: Einerseits spiegelt sich in den Slupen der Trend zum Downsizing wider, indem die einfachen Boote den Stil früherer Hafenbarkassen aufnehmen. Andererseits finden ambitionierte Freizeit-Binnenschiffer zahlreiche Möglichkeiten, Slupen zum Luxus- oder High-Tech-Fahrzeug zu entwickeln. Sie lassen sich mit Maschinen bis zu mehreren hundert PS, aber auch mit Elektromotor und Solarzellen ausrüsten. Die Palette der Ausstattungen reicht vom Cabrioverdeck über Badeplattformen, Kühlschränke und Soundanlagen. In größeren Versionen finden sich Kabinen und Nasszellen, Luxusversionen glänzen mit Teak- oder Mahagonifurnier und Edelpolstern.

www.kielwasser-boote.de www.boot-berlin.de

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Thema Alle Artikel
test

Hart an der Grenze zur Wirklichkeit

Die German Wind Academy trainiert Notfallhelfer im Maritimen Kompetenzzentrum in Elsfleth hart an der Grenze zur Wirklichkeit

test

Wasserwerker mit Bioqualitäten

Ortstermin im WSA-Außenbezirk Farge: Die Mitarbeiter sorgen mit technischem Einsatz und naturwissenschaftlichem Verständnis für einen möglichst einwandfreien Zustand ihres Weser-Abschnittes

Veröffentlicht am : 27.10.2016