boot Düsseldorf

DrSails-Produkte jetzt im Vertrieb von Peter Frisch

Peter Frisch präsentiert auf der Boot 2017 die neuen DrSails Produkte in der Halle 11, Stand H25/..H39. Der Branchenspezialist im Bereich Klebetechnologien erweitert und verbessert sein Klebstoff- und Reparatur-Kit-Sortiment.

Das für einmalige Anwendung konzipierte Zwei-Komponentenkleber-Sortiment MINI POCKET wurde für Reparaturen, die nur eine kleine Menge an Klebstoff benötigen, entwickelt. Das Angebot an mehrfach verwendbaren Artikeln wird, im Rahmen der parallel angeordneten Kartuschen für den industriellen Gebrauch und große Reparaturen, ergänzt durch das neue DrSails 400.

Das Reparatur-Paket Sortiment präsentiert das brandneue SAILKIT und TRIO, als innovative Einweg-Lösung für ein einfaches Anmischen des Klebers innerhalb der Verpackung. Das SAILKIT, entwickelt in Zusammenarbeit mit Dimension-Polyant, wird vorgestellt mit vier verschiedenen Möglichkeiten, bezogen auf den Segeltuch Typ: SPI (White Nylon®), CLUB (White Dacron®), RACE (Technora reinforced Mylar®) and PRO (Carbon filament monofilm). Auf der anderen Seite, TRIO, angeboten mit dem gleichen Design Konzept, überlässt jedoch dem Anwender das Zubereiten des Klebstoff Kits, mit Hilfe von drei Zutaten: ALL-ROUND (perlweiß getöntes Bindemittel), FIBERGLAS und CARBON, welches die Reparatur jeder Oberfläche erlaubt. Das mitgelieferte Zubehör (Azeton Lappen Reiniger, flexibler Streuer und ein Paar Wegwerf-Handschuhe) und das Mix-System für beide, SAILKIT und TRIO, erlaubt die einfache, präzise, saubere und schnelle Reparatur.

DrSails, Hersteller von Sailing Technologies SL, und die Peter Frisch GmbH haben eine Vereinbarung für den Verkauf der DrSails Produkte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Ungarn unterzeichnet.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Tag der Seenotretter

Am Tag der Seenotretter stellen die Besatzungen der Stationen der DGzRS ihre Arbeit der Öffentlichkeit mit einem spannenden Programm vor.

test

Verhandlungen zwischen BMVI und GSHW unter Zeitdruck

Die europäische Fahrgastschiffsrichtlinie wird regelmäßig an veränderte Rahmenbedingungen angepasst. Hierbei steht jetzt erstmals eine einheitliche Definition der Traditionsschiffe im Vordergrund.

Veröffentlicht am : 20.01.2017