Boot & Fun Berlin

Boot & Fun Berlin – so stark wie noch nie

Der neue Trend: Slupen auf mehr als 600 Quadratmetern - 30-Fuß-Motorboote: Die Mittelklasse ist zurück – Eigene Outdoor-Halle für Kanu und Fahrrad

Eine ganze Halle nur für Hausboote, die Einbeziehung von Fahrrädern in das Spektrum des Outdoorsports und die Finalrunde der Wake Masters – das sind nur einige Highlights der Boot & Fun Berlin vom 24. bis 27. November 2016 auf dem Berliner Messegelände. Über 700 Aussteller aus 15 Ländern zeigen die neuesten Trends auf dem Bootsmarkt. Dazu gehören die Slupen, die auf mehr als 600 Quadratmetern Glanzlichter setzen. Dazu gehört aber auch die Rückkehr der 30-Fuß-Yachten. Insgesamt geht es in den zwölf Hallen längst nicht mehr ums Boot allein, sondern um „die ganze Welt des Wasser- und Outdoorsports“. Dennoch: Wer es gerne groß und schnell liebt, kommt bei mehr als 550 ausgestellten Booten ebenso auf seine Kosten wie der naturverbundene Kajakfahrer.

Traditionell wird die Boot & Fun Berlin am Vorabend mit der Gala der Boote eröffnet, die diesmal ganz im Zeichen von Singer-Songwritern steht und damit den engen Zusammenhang von Wasser- und Outdoorsport musikalisch unterstreicht. Während der Gala am 23. November 2016 werden auch die Gewinner des „Best of Boats Awards“ verkündet.

Eine neue Halle nur für Hausboote und schwimmende Häuser Hausboote werden auch bei Nicht-Wassersportlern immer beliebter. Der Traum vom Leben auf dem Wasser lässt sich in Berlin aufgrund der Lage inmitten einer der gewässerreichsten Regionen Europas sogar vor der Haustür erleben. Deshalb stellt die BOOT & FUN erstmals Flöße, Hausboote und schwimmende Häuser in einer eigenen Halle aus. In Kooperation mit dem Delius Klasing Verlag und dem Magazin boote gibt es erstmal auch ein Hausboot- und Charter-Forum. Hier erklären Experten alles über Planung, Bau und wie man einen Liegeplatz findet. Dazu gibt es in Halle 6 viele praktische Tipps und Anregungen über das Fahren und den Urlaub mit einem Hausboot, sowie eine exklusive persönliche Törnberatung von Bootreiseexperte Jürgen Strassburger.

Drei Hallen für Motorboote und Yachten Drei Hallen sind allein Motorbooten und Yachten gewidmet, unter ihnen einige Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren. In Halle 2 stehen die kleinen Boote und Schlauchboote. Besondere Beachtung verdient hier der E-Boot Salon, in dem elektrische Wasserfahrzeuge und hybride Antriebskonzepte gezeigt werden.

In Halle 3 versammeln sich die großen europäischen Hersteller wie Bavaria, Jeanneau, Beneteau, Delphia und Galeon. Hier stehen ebenfalls die beliebten Stahlverdränger und Reiseboote von Linssen, Succes, Marco, Unruh, Brandsma und Keser. Nach oben runden Edelmarken wie Broom, Nimbus , Axopar, Committi und da Vinci das Portfolio ab. Highlight ist die Deutschlandpremiere der Bavaria R40 Fly.

Bei den Motoryachten setzt die Boot & Fun Berlin einen starken Akzent in Sachen „Rückkehr des Mittelstandes bei Motorbooten“: Die Werften bauen neue, erschwinglich Raumwunder aus GFK, die für Binnen-und Küstengewässer gleichsam geeignet sind. Allein in Halle 3.2 werden fünf Boote wie die Beneteau Swift Trawler 30, North Agean Yachts Trawler 30, ProBoot 30 von Jansma , Nimbus 305 Coupe und die Luna 30 von Brandsma ausgestellt.

Halle 4 ist den Gleitbooten vorbehalten. Hier steht alles vom offenen Bowrider bis zum voluminösen Halbgleiter der Marken Sea Ray, StingRay, Four Winns, Aqualine, St. Tropez, Regal, Saver, Mastercraft Olympia, Parker Drago, Bella, Bayliner, Quicksilver, Terhi, sowie die kleinen Reiseboote von Viking und Inter.

Ein weiterer unübersehbarer Trend der Messe sind die Slupen - offene Boote mit einem geselligen Steuerstand, mit denen man zu zweit, mit der Familie oder Geschäftspartnern mit einem einen Picknickkorb entspannt und entschleunigt. Ihnen widmet die Boot & Fun Berlin 600 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Besonders stark vertreten sind die Niederlande mit den Marken Interboat, Maril, Menken, Alfastreet und Cooper.

Gebrauchtboote und maritimer Flohmarkt Die Gebrauchtboothalle in Halle 23 ist so konzipiert, dass Neueinsteiger und private Bootsverkäufer gezielt zusammengebracht werden: Bestehende Wassersportler wollen gerne in neue Boote investieren, brauchen jedoch einen Abnehmer für ihr Gebrauchtboot. Neueinsteigern, die nach einem kostengünstigen Boot suchen, wird die Möglichkeit geboten, sich einen kompakten Überblick zu verschaffen und aus einer Vielzahl von Gebrauchtbooten ihr zukünftiges Boot auszusuchen. Feilschen unter Freunden – das gibt es auf dem ersten maritimen Flohmarkt zur BOOT & FUN BERLIN. Passend zu ihrem neuen Gebrauchtboot, finden Bootsbesitzer Ersatzteile, Zubehör und Werkzeug. Auf dem maritimen Flohmarkt werden Schätze rund um Schiffsverkehr, maritimer Deko und Wassersport angeboten.

Wassersport zum Anfassen und Nasswerden Die Boot & Fun Berlin ist nicht nur eine Messe zum Anschauen, sondern auch zum Ausprobieren und Anfassen und – wenn der Besucher es will – zum Nasswerden. Auf dem 1.000 Quadratmeter großen mit einer Seilanlage ausgestatteten Event-Pool werden Schnupperkurse im Wakeboarden angeboten. Ebenfalls dort können interessierte Besucher beim Stand Up Paddling (SUP) oder SUP-Polo ihr Gleichgewicht und ihr Koordination trainieren. „Abtauchen“ können Besucher in einem Tauchcontainer mit Sichtfenster. Im Wasser eines Testbeckens können Besucher die „Wasserlage“ von Kanus und Kajaks ausprobieren. Im „Fly-Casting Area“ haben Besucher Gelegenheit zum Fliegenbinden und Fliegenfischen und auf einer Fahrrad-Teststrecke können sie ihren favorisierten Drahtesel ausprobieren.

Vom Daysailer bis zur Kiel-Yacht Am Kielbootsteg der Halle 25 liegen Segelboot- und Yachtneuheiten wie in einer Hafenanlage und ermöglichen einen Überblick über Ausstattungsmerkmale und Konstruktionsarten von Yachten bis 35 Fuß der Marken Dufour, Sunbeam und Balt. Die Yachten von Jeanneau und Bavaria stehen an den Markenständen in Halle 3.2.

An einer zweiten, halbhohen Plattform versammeln sich die beliebten Daysailer. Highlight: Eine Green-Bente vom Erfolgsteam der Bente24 um Stefan Boden und Alexander Frolijk. Auch in der direkten Umgebung warten Boote in jedem Preissegment speziell für Binnen- und Küstengewässer von Viko, Antila, Skippy, Haber und Dragobfly.

Wer einen Segelverein sucht, hat die Wahl unter bisher 14 angemeldeten Vereinen und drei Verbänden – dem Deutschen Segler-Verband, dem Berliner Segler-Verband, dem Trans-Ocean Club und dem Deutschen Hochseesportverband HANSA

Captains Club in der Klassikerhalle - Whisky trifft Wasser

Traditionelle Handwerkskunst präsentiert sich in der Klassiker-Halle 6.2. Auf über 3.000 Quadratmetern zeigen die Freunde der Szene eine einzigartige Sammlung von klassischen Segelyachten, Motorbooten und Autos. Zu Bootsklassikern und automobilen Oldtimern gesellen sich die Produkte zahlreicher Importeure aus der Spirituosenbranche. Erstmals dabei ist 2016 der Riva Club Deutschland. Zu den herrlichen Restaurationsobjekten passen gut gereifte Whiskys und andere geistige Getränke perfekt.

Spektakuläre Sprünge im Event-Pool An das Cable, fertig, los!“ heißt es, wenn die Halle 26 der Boot & Fun Berlin zum Schauplatz der spektakulären Tricks und Sprünge der besten Wakeboarder Deutschlands wird. Auf der Messe schließt sich der Zyklus der Wake-Masters. Der 1.000 Quadratmeter große Event-Pool in Halle 26a bietet ihnen ideale Bedingungen, spektakuläre Sprünge zu zeigen und das sportliche Potenzial voll abzurufen. Richtig spritzig wird es daher am 25. November (Freitag) mit dem offenen Training der Wakeboard-Elite. Das Highlight am 26. November (Samstag) sind die Wake-Masters 2016-Wettkämpfe in allen Kategorien. Die Teilnehmer der im Jahr 2009 eingeführten Competition kämpfen dann um wertvolle Punkte für die Rangliste des Deutschen Wasserski- und Wakeboardverband e.V. (DWWV). In Berlin, der letzten Station der Serie, kann sich jeder Teilnehmer bis zu 200 wertvolle Punkte sichern, um am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.

Urlaub auf dem Wasser Der Charterbereich boomt. Mit der im Juli dieses Jahres vorgestellten Studie „Wirtschaftliche Effekte im Wassertourismus Berlin-Brandenburg“ ist es erstmalig gelungen, diese Bedeutung mit beeindruckenden Zahlen zu untermauern: Im kommerziell betriebenen Wassertourismus wird in der Region Berlin-Brandenburg jährlich ein Umsatz von fast 200 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Perspektiven für weiteres Wachstum sind gut, denn der Trend ist ungebrochen. Das wird auch auf der Boot & Fun Berlin deutlich, wo Besucher europaweite Destinationen für den Segel- oder Motorbooturlaub finden. Geographischer Schwerpunkt der Berliner Bootsmesse sind die heimischen Gewässer zwischen Elbe und Ostsee in Europas größtem Binnenwassersportrevier. Aus dieser Region sind nicht nur die wichtigsten Charterunternehmen vertreten, es werden auch die Boote ausgestellt, die man vor Ort mieten kann. Neben den Niederlanden liegt in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf dem Nachbarland Polen, das mit der bislang größten Zahl von Anbietern vertreten ist.

Boot & Fun Berlin 2016 Datum: 23. November 2016: 18 bis 24 Uhr 24. bis 27. November 2016: 10 bis 18 Uhr

Informationen zu weiteren Ticketarten finden Sie unter www.boot-berlin.de unter dem Menüpunkt „Für Besucher“.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
Veröffentlicht am : 23.10.2016