Messen

Auf der hanseboot wird viel geboten

Neu: hanseboot-Steg und SegelCampus in Halle B6

Wenn die hanseboot auf dem B-Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH ihre Tore für Profis, Freizeitskipper und Einsteiger öffnet, kommen auch die segelbegeisterten Wassersportler nicht zu kurz. Die 58. Internationale Bootsmesse Hamburg präsentiert neue Segelboote und -yachten und informiert über Trends und Neuheiten der Segelsport-Branche.

Segelboote und -yachten sowie Tipps und Trends der Branche kompakt in Halle B6

„Wer sich über neue Bootsmodelle informieren möchte, ist auf der hanseboot genau richtig“, sagt der Projektleiter der Internationalen Bootsausstellung Hamburg, Heiko Zimmermann. Von Einsteiger-Jollen über kleinere Kielboote bis hin zu großen und komfortablen Fahrtenyachten für die ganze Familie, darunter mehrere Premieren, werde in Hamburg ein guter Querschnitt der ausstellenden Werften und Händler präsentiert. „Neu in diesem Jahr ist, dass das Thema Segeln kompakt in Halle B6 präsentiert wird“, sagt Zimmermann. Zum ersten Mal würden sich hier auf dem SegelCampus auch der Deutsche Segler-Verband, die Klassenvereinigungen und namhafte norddeutsche Segelvereine gemeinsam präsentieren. „Durch den gemeinsamen Auftritt wird der SegelCampus so auch zum idealen Ort für Einsteiger, die sich vor Ort wertvolle Tipps und Anregungen rund ums Thema Segeln holen können“, so Zimmermann weiter.

Premiere des hanseboot-Stegs mit Hafen-Café und maritimer Lounge in Halle B6

Premiere feiert in diesem Jahr der hanseboot-Steg, an dem sowohl Motor- auch als Segelboote festmachen werden. Der beidseitig begehbare Steg inmitten der Segelboot-Halle B6 wird in stilvoller Hafen-Optik gestaltet und beinhaltet neben einem „Hafen-Café“ auch eine geschmackvoll maritim gestaltete Lounge. „Der hanseboot-Steg zaubert ein ganz besonderes Hafen-Flair in die Halle und soll unsere Besucher zum Staunen und Verweilen einladen“, sagt Projektleiter Zimmermann. Bereits jetzt haben neben Nordship, Nordic Yachting und Yachtsport Eckernförde auch BM Yachting, Schiffswerft Laboe und Boots- und Yachthandelsvertretung Mannheim „Liegeplätze“ am hanseboot-Steg gebucht.

Deutschland-Premiere: neue 348, 388 und 418 von Hanse aus Greifswald

Erstmals in Hamburg zu sehen sein werden die neuen Modelle 348, 388 und 418 der Hanse-Werft aus Greifswald. Alle drei Modelle besitzen höhere Masten, weisen mehr Segelfläche auf und sind mit modifizierten Kielen in L-Form ausgestattet. Auch die Luken und Fenster sind bei den in Hamburg als Deutschland-Premieren gezeigten Modellen größer. Ein Plus für die neuen Eigner soll die große Individualisierbarkeit aller drei Hanse-Modelle sein.

Dehler zeigt ausgezeichneten Performance-Cruiser 34 und weitere Modelle

Die erst seit kurzem auf dem Markt befindliche und schon mit mehreren Auszeichnungen bedachte weiterentwickelte Dehler 34 ist eine regattafähige Yacht mit einem stilvollen Ambiente zum Wohlfühlen für längere Törns. Zusammen mit judel/ vrolijk & Co. wurde eine Yacht entwickelt, die hauptsächlich schnell und agil segelt und einfach Spaß machen soll. Gleichzeitig wurde ein elegantes und gemütliches Interieur designed, um auf Langfahrten höchsten Komfort genießen zu können. Sie ist mit dem innovativen „Uni Door-Konzept“ ausgestattet - nur eine Tür dient hier als Abtrennung von drei Bereichen. Außerdem sind auf der hanseboot die Dehler 38 und 46 zu sehen.

Im Trend: Segeln auf drei Rümpfen mit Trimaranen von Corsair

Mit dem 760 hat Corsair einen neuen trailerbaren Trimaran in der 24 Fuß-Klasse auf den Markt gebracht. Ausgehend von der beliebten 24er- und 750er-Serie wurde das Boot von Perus Yacht Design völlig neu gestaltet. Wie alle anderen Corsair-Trimarane verfügt auch der 760 über einen bewährten Klappmechanismus, der das Boot in der Breite im Handumdrehen von 5,46 auf lediglich 2,5 Meter schrumpfen lässt. In Verbindung mit der Maststellvorrichtung ergibt dies ein gut trailerbares Boot, das von nur einer Person ohne fremde Hilfe in kurzer Zeit gewässert werden kann.

Kurs auf neues Wissen: hanseboot academy mit attraktiven Angeboten

hanseboot-Besucher, die endlich ihren Sportbootführerschein machen oder ihr Wissen im Wassersport gezielt vertiefen wollen, können im Rahmen der hanseboot academy zu vergünstigten Messepreisen viele Möglichkeiten zur Weiterbildung nutzen. Partner der hanseboot academy sind unter anderem die Segel- und Yachtschulen Well Sailing, Meridian und Käpt'n Prüsse. Anmeldung unter: www.hanseboot.de/programm/kongresse-seminare/hanseboot-academy/

hanseboot Ostsee-Seminar mit Sönke Roever

Jedes Jahr stechen mehr Segler in See, um einen ganzen Sommer auf der Ostsee zu verbringen. Das beeindruckende Baltikum, mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel, die Zarenstadt St. Petersburg, der Stockholmer Schärengarten, die Aland-Inseln, die hellen Nächte im Bottnischen Meerbusen, der Oslofjord oder der Götakanal. Auf der hanseboot findet am 28. Oktober zum dritten Mal das Ostsee-Seminar statt. Neben nautischen Informationen geht es hier um die richtige Ausrüstung für das Schiff. Abgerundet wird das bunte Spektrum durch kurze Informationen zu einzelnen Reisezielen. Die Teilnahme am eintägigen Seminar kostet 95,- Euro pro Person bzw. 145,- Euro inkl. Begleitperson. Kartenreservierung unter info@blauwasser.de.

hanseboot Törnberatung: Tipps und Hilfestellung von Revier-Profis

Kostenlos und mit reichem Erfahrungsschatz stehen den Besuchern die Experten der hanseboot Törnberatung im Obergeschoss der Halle B1 zur Seite. Wer mit dem Motor- oder Segelboot eine längere Reise in die schönsten Reviere der Welt plant, erhält hier wertvolle Tipps und Hilfestellung. Täglich steht den Seglern die Weltumseglerin Mareike Guhr zur Verfügung, an den beiden Wochenenden berät zusätzlich der Journalist Michael Amme. Buchautor Jürgen Straßburger ist Ansprechpartner für die Motorbootfahrer unter den Besuchern der hanseboot. Weitere Infos und Anmeldung unter: www.hanseboot.de/programm/rund-ums-segeln-motorbootfahren/hanseboot-toernberatung/

Über die hanseboot

Die hanseboot öffnet vom 28.10.-5.11.2017 auf dem B-Gelände der Hamburg Messe ihre Tore für Profis, Freizeitskipper und Einsteiger. In direkter Nähe zu den nordeuropäischen Revieren und den großen Binnengewässern präsentiert die 58. Internationale Bootsmesse Hamburg neue Boote und Yachten und informiert über Trends und Neuheiten der Bootssport-Branche. Die hanseboot ist unter der Woche von 12 bis 20 Uhr, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre haben freien Eintritt. Mit dem After-Work-Ticket für 7 Euro erhalten zwei Personen ab 17 Uhr, von Montags bis Freitags, vergünstigten Eintritt.

Weitere Informationen unter hanseboot

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
Veröffentlicht am : 05.09.2017