Blue Horizon Cup

Sportlicher Mittelmeer-Klassiker unter neuer Leitung

Seit 1999 steht der Blue Horizon Cup für sportliches Segeln in anspruchsvollen, windstabilen Mittelmeerrevieren. Zur 17. Auflage der Fun-Regatta im Saronischen Golf können sich die Teilnehmer auf top gepflegte, schnelle Charteryachten und professionelles Regattatraining freuen. Auch das After-Sail-Programm wurde um einige Highlights erweitert.

Foto: Blue Charter

Foto: Blue Charter

Vom 7. bis zum 14. Oktober findet der Blue Horizon Cup (BHC) 2017 statt. Die Fun-Regatta beginnt und endet in der Athener Marina Alimos. Vor knapp 18 Jahren von So Long Yachting ins Leben gerufen, hat sich der Cup als feste Größe für Chartercrews etabliert.

Seit dem Ruhestand von So Long Yachting-Geschäftsführer Hans-Joachim Goergens hat die Lübecker Agentur Blu Charter den Kundenstamm des Unternehmens übernommen. „Die Events von So Long Yachting genießen einen exzellenten Ruf und werden von den Kunden geliebt“, so Blu Charter-Geschäftsführerin Aline Pfann-Kregel; „daher führen wir sie in bewährter Tradition fort.“

Für den Blue Horizon Cup 2017 hat Aline Pfann-Kregel mit Greek Isles Yachting einen renommierten Flottenbetreiber gewonnen. Regelmäßig bekommen die Yachten der Flotte in der Kundenbewertung Höchstnoten für technischen Zustand, Ausstattung und Service. Greek Isles Yachting-Geschäftsführer Armando Ortolano und sein Team übernehmen die Regattaleitung für das Event – ein großer Gewinn für die BHC-Teilnehmer, denn Ortolano gehört zu den besten Seglern Griechenlands. Dreimal vertrat er das Land im Laser Standard bei den Olympischen Spielen und konnte in der Bootsklasse wichtige internationale Titel erringen. „Armando und seine Crew geben Ihre Erfahrungen und Ihr Wissen weiter“, sagt Aline Pfann Kregel; „so können alle Teilnehmer ihre taktischen und seglerischen Fähigkeiten noch einmal auffrischen und den Grundtrimm der Yacht optimieren, bevor es auf Wettfahrt geht.“ Gesegelt werden kompakte Distanzen um feste Seezeichen, die Bewertung erfolgt nach Yardstick.

Traditionell spielt beim Blue Horizon Cup auch das Landprogramm eine wichtige Rolle. 2017 stehen unter anderem die idyllischen Inseln Hydra, Poros und Spetses sowie das antike Theater von Epidaurus auf dem Törnplan. Das bestens vernetzte Organisationsteam sorgt für sichere Liegeplätze für den Häfen und für kulinarische Anlaufstellen nach dem eriegnisreichen Tag auf See.

Die Organisatoren des BHC sprechen Selbstfahrer-Crews ebenso an wie Einzelbucher. Zur Auswahl stehen Einrumpfyachten von Jeanneau, Bénéteau, Bavaria und Moody von 35 bis 46 Fuß. Wer das Regattageschehen lieber als Zuschauer verfolgen möchte, kann sich auf dem Mitsegelschiff des Organisationsteams einbuchen.

Die Teilnahme am Blue Horizon Cup kostet 450 Euro pro Person und Koje. Hierin sind die Regattagebühren ebenso enthalten wie die Teilnahme an der Welcome- und Goodbye-Party sowie ein Crewshirt, das die Teilnehmer als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Mehr Informationen, verfügbare Yachten und Preise bei Blu Charter:

Telefon: +49 (0) 451 / 48 99 71 72 E-Mail: aline@blucharter.de Web: www.blucharter.de/blue-horizon-cup

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Traditionsschiffsverordnung wird geändert

Die von Bundesverkehrsminister Schmidt und dem BMVI angekündigten Gespräche zur Überarbeitung des vorliegenden Entwurfes zur neuen Schiffssicherheitsverordnung für Traditionsschiffe haben begonnen.

test

Geballte Blauwasser-Expertise

Sönke und Judith Roever, Jimmy Cornell, Meeno Schrader, Fabian Steffen und weitere hochkarätige Experten berichten im boot Blauwasserseminar 2018 über das Langfahrtsegeln

Veröffentlicht am : 14.03.2017