Boots-Refit

„Klar Schiff“ in Bremen-Vegesack

In Bremen haben sich Freunde und Fans der ehemaligen Bremer Boots-Refit Messe zusammengetan und wagen einen Neuanfang. Statt eines schnell zusammengestoppelten Events besinnt man sich auf die Tradition des maritimen Lokalkolorits an der Weser und startet mit einer familiären Veranstaltung für See- und Sehleute.

Der Verkauf der Namensrechte der beliebten Bremer Messe Boatfit an die Hamburger Hanseboot stieß den Weser-Hanseaten übel auf und brachte die Messe der Elb-Hanseaten auch nicht zu überkochenden Besucherzahlen. Der Grund für den Verkauf war klar: Zwar erfreute sich die Boatfit über 10 Jahre lang in der maritimen Szene auch weit jenseits der Weser allgemeiner Beliebtheit, doch der nachhaltige wirtschaftliche Erfolg der Messe mit tiefschwarzen Zahlen blieb aus.

Immerhin konnte sich die Boatfit auf eine stabile Schar an Ausstellern und Besuchern verlassen, die alljährlich gen Bremen pilgerten, um in die Geheimnisse der Bootsreparatur und Pflege eingeweiht zu werden. Das Konzept der Messe mit einem bunten Mix aus Vorträgen, Ausstellungen, Workshops, Sehenswertem, Nautiquitäten und dem beliebten nautischen Flohmarkt am Messesonntag war darüber hinaus anerkannt und wurde gelobt.

Doch die Bremer ließen sich schon zu Zeiten der Hanse nicht unterbuttern, verdauten alsbald den Treffer unter die lokale Wasserlinie und fanden sich zur Leckabwehr zusammen, um den Gedanken und die Initiative einer Bremer Messe zum Thema Boots-Refit nicht absaufen zu lassen.

Dass das einmalige Flair zwischen Mahagoni, GFK, Stahl, Lack und Zeder der Bremer Boatfit den Umzug in die Hamburger Messehallen nicht überlebt hatte, kam den Weser-Hanseaten dabei zugute, denn die Resonanz auch von Seiten der potentiellen Aussteller war überraschend groß.

Das Idealismus allein nicht reicht, um mal eben eine neue Messe aus dem Boden zu stampfen, wurde den Initiatoren und Freunden einer neuen Bremer Refit-Messe allerdings auch schnell klar. „Wir haben Kontakt zu Profis aus dem Veranstaltungsbereich aufgenommen, die auf der „Klar Schiff‘ die Regie übernehmen sollen. Die haben uns klar abgeraten, nun überstürzt etwas mit zu wenig Qualität zu machen“, erklärte Rolf Noll, Vorsitzender des Vegesacker „Kutter- und Museumshavenvereins“ bereits im Oktober des letzten Jahres gegenüber dem Weser Kurier.

So beraten, nahmen die Bremer etwas Druck aus Segel und Kessel, fierten die Schot und reduzierten die Fahrtstufe. Statt einer eilig zusammengenieteten Messe, besann man sich an der Weser auf alte Boatfit-Qualitäten und schuf für den Anfang eine kleine Veranstaltung, aus der bei entsprechender Resonanz und Beharrlichkeit mehr werden könnte. Sie dürfte aber auf jeden Fall einen lohnenden Ausflug für alle jene bedeuten, die sich für die maritime Kultur, das Wissen rund ums Boot und das eine oder andere Schnäppchen für die eigene Yacht oder die maritime Kellerbar begeistern können.

So findet am Sonntag, den 19. März 2017 im Kulturbahnhof in Vegesack, Hermann-Fortmann-Straße 32, ein großer maritimer Flohmarkt statt. Initiator ist der Vegesacker „Kutter- und Museumshafenvereins“. Wer noch Aussteller werden möchte kann unter

<http://www.boot-refit-messe.de/wp-content/uploads/2017/02/Anmeldung_Flohmarkt.pdf>

ein Anmeldeformular herunterladen.

Fragen und Anmeldungen werden auch unter der Mailadresse nautischer-flohmarkt@web.de entgegengenommen.

Weitere Veranstaltungen rund um den Museumshafen runden das Ereignis ab. Neben dem Besuch des Schulschiffs Deutschland gibt es viel Interessantes und Maritimes zu entdecken.

So bietet z.B. die Sportbootschule „bootsausbildung.com“ Seminare und Lehrgänge zu Themen wie Seefunk (SRC), Seenotsignalmittel-Ausbildung und Prüfung (FKN), Tablet-Navigation, Motorenkunde-Lehrgang und Gezeitenkunde an. Weiter Infos unter http://www.boatkolleg.de

Die evangelische Kirche wird auf ihrem Zweimaster „Verandering“ Werbung für den Magdeburger Kirchentag machen, und das Hafenmuseum Speicher XI wird seinen Versuchskreuzer „Bremen“ präsentieren.

Die Planungen für eine echte Refit-Messe laufen derweil weiter. Sie soll im Frühjahr 2018 dann unter neuem Namen wieder in Bremen stattfinden.

Weitere Infos und Kontakt unter: http://www.boot-refit-messe.de

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Malzahn neuer Geschäftsführer von MSY

Michael Schmidt Yachtbau in Deutschland hat Johannes Malzahn zum neuen Ge-schäftsführer der Werft mit voller Verantwortung für das Tagesgeschäft ernannt.

Veröffentlicht am : 14.03.2017