Zusammenarbeit

Dänischer Segelverband und Gleistein Ropes setzen Partnerschaft fort

Der Beginn der offiziellen Partnerschaft war auf der boot Düsseldorf im Winter 2014 bekannt gegeben worden und resultierte in der Entwicklung eines äußerst langlebigen Seils zum Einsatz sowohl als Schot wie auch als Fall.

RunnerTwin-Olympic Foto: Gleistein

RunnerTwin-Olympic Foto: Gleistein

Gleisteins Premiumpartner in Dänemark, Riggerne, war am Entwicklungsprozess der neuen Leine RunnerTwin Olympic beteiligt. Mit lasttragendem Kern aus Dyneema® SK78 und einem neuartigen Dreifasermantel garantiert RunnerTwin Olympic maximale Kontrolle bei bestem Grip in Klemmen sowie eine sehr hohe Lebensdauer. Mit der innovativen Leine, die speziell für kleine schnelle Kielyachten konzipiert ist, bestritten alle olympischen Boote der Dänen die gesamte Rennserie, ohne dass ein Ersatz fällig geworden wäre – für mehr Zeit auf dem Wasser für Training und Wettbewerb. Die zwei Bronzemedaillen sprechen eine klare Sprache. Mit Beginn der Saison 2017 ist RunnerTwin Olympic nun auch im Gleistein-Serienprogramm angekommen. Und mit der Verlängerung der Partnerschaft zum dänischen Segelverband sieht Gleistein weiteren gemeinsamen Erfolgen und der Entwicklung neuer High-End-Lösungen entgegen, um den entscheidenden Vorsprung im Wettbewerb zu erreichen.

Der Dänische Segelverband und Gleistein Ropes haben die Verlängerung ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit bis 2021 und die Erweiterung der existierenden Materialsponsoring-Vereinbarung bekanntgegeben. Grundlage der Entscheidung sind die Medaillensiege der dänischen Segelnationalmannschaft bei der Olympiade in Rio 2016, bei der alle Boote mit Gleisteins neuer Leine RunnerTwin Olympic ausgerüstet waren.

Gleistein hat das Seil gemeinsam mit der dänischen Segelnationalmannschaft und Riggerne – Gleisteins Premiumpartner in Dänemark – entwickelt, um der Abnutzung in Klemmen entgegenzuwirken und Standzeiten über eine ganze Regattaserie und darüber hinaus zu erreichen. Schlüssel hierzu war der neue Seilmantel rund um den Zwölffachkern aus Dyneema® SK78. Der innovative Dreifasermix aus Technora®, Dyneema® und Polyester sorgt für erstklassigen Grip in Klemmen bei gleichzeitig hoher Lebensdauer. RunnerTwin Olympic bietet einen äußerst stabilen Seilquerschnitt sowie exzellente Bruchlastwerte bei minimaler Dehnung und zeigt beste Handling-Eigenschaften zum Fahren aus der Hand.
Mit der beginnenden Segelsaison 2017 hat Gleistein RunnerTwin Olympic nun auch in sein Serienprogramm aufgenommen: als laufendes Seil speziell für kleine, schnelle Kielyachten, so wie J/70 und Melges 24, eine herausragende Wettkampfleine mit uneingeschränkter Eignung als Schot ebenso wie als Fall.

Dr. Heide Giese-Bothe, zuständig für den Wassersport-Geschäftsbereich bei Gleistein Ropes kommentiert: „Wir sind sehr erfreut, die Zusammenarbeit mit dem Dänischen Segelverband bis 2021 fortzusetzen und gehen davon aus, auf den erreichten Erfolgen aufbauen zu können. Die neue RunnerTwin Olympic legt ein klares Zeugnis unserer Entschlossenheit und Fähigkeit ab, unsere Lösungen im Sinne besserer Performance, Handling-Eigenschaften und Kundenzufriedenheit weiterzuentwickeln, egal für welche Bootsklasse.“

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Ausrüstung Alle Artikel
test

Mit Dubarry um die Welt

Team Brunel und Team Scallyweg wählten Dubarry als offiziellen Schuhwerklieferant für das Volvo Ocean Race 2017-18

Veröffentlicht am : 03.05.2017